User Generated Content

'User Generated Content' (kurz: UGC) bezeichnet Inhalte im Internet, die von Privatpersonen (User) eingestellt wurden, zum Beispiel auf Kanälen und Plattformen wie Diskussions-Foren, Blogs, Twitter, Google+ oder Facebook. Damit werden diese Inhalte unterschieden von solchen, die durch Firmen, Medien, Verbände, Behörden oder bezahlte Autoren in das Web eingestellt werden. 

Der Begriff drückt das Ideal eines vorhandenen Unterschieds zwischen den Interessen und Perspektiven einer kommerziellen und organisatorisch gleichgeschalteten Welt und den persönlichen, individuellen und intrinsisch-motivierten Sichtweisen von Privatleuten, End-Anwendern, Konsumenten, Patienten und Wählern aus. In der Praxis lässt sich allerdings nicht sicher feststellen, ob Inhalte im Web tatsächlich von Privatleuten eingestellt worden sind. 

Oft wird 'User Generated Content' gleichgesetzt mit den Begriffen 'Web 2.0' und 'Social Media'. 'Web 2.0' bezeichnet jedoch eher die Technologien, die in der Summe das interaktive Web möglich machen. 'Social Media' steht für die Nutzung dieser Technologien für die persönliche Kommunikation.