Web 3.0

Der Begriff Web 3.0 steht für 'semantisches Web'. Dahinter steht das Bestreben, die derzeit im Web verwendete natürliche Sprache für Computer lesbarer und verständlicher zu machen. Ein Ziel ist, Web-Inhalte so vollständiger und einfacher für automatisierte algorhithmische Zusammenhangs-Erkennenungen und Schlussfolgerungen zugänglich zu machen. In einem semantischen Web könnten Suchmaschinen Antworten auf Suchanfragen geben, die nicht mehr unterscheidbar sind von solchen, wie sie von Menschen geliefert würden. 

Das semantische Web ist eines der derzeit wichtigsten Ziele bei der weiteren Entwicklung des Internets. In der Vergangenheit wurde seine Verfügbarkeit schon oft als 'unmittelbar bevorstehend' prognostiziert. Der Durchbruch steht jedoch noch aus. Zu den Gründen zählen zu lange Verarbeitungsdauer, Ressourcen-Bedarf und die weiterhin zu hohe Fehleranfälligkeit in der Computer-Analyse der natürlichen menschlichen Sprache, die vor allem auf deren Variabilität und Komplexität zurückzuführen ist.