Das Web als Spiegelbild von Motiven und Einstellungen

Einstellungen gegenüber Marken und Produkten, Unternehmen und Organisationen werden heute zu einem ganz wesentlichen Teil über Informationen aus dem Internet geprägt.

Kaufentscheidungen basieren bereits heute zu 89% hauptsächlich oder auch auf Informationen aus dem Internet (Quelle: Bruhn & Partner / LINK Institute 2012). Immer öfter werden diese auch gleich über E-Commerce-Plattformen vollzogen. Die Zeiten, in denen diese Informationen lediglich passiv konsumiert wurden, sind indes lange vorbei. Der Anteil der Nutzer, die im Internet in Bewertungsportalen, Foren, und sozialen Netzwerken und über Kanäle wie Blogs und Twitter aktiv über ihre Erfahrungen mit Unternehmen und deren Produkten und Dienstleistungen berichten und Bewertungen vornehmen, ist in den vergangenen Jahren rapide gestiegen. Empfehlungen von Bekannten und Freunden genießen von jeher das mit Abstand größte Vertrauen bei Kaufentscheidungen. Mitgliedern eines sozialen Netzwerkes oder einer Community, in der sich Autofahrer, Mütter, Versicherungskunden oder Wähler treffen und austauschen, wird mittlerweile ein ähnlich großer Vertrauensvorschuss entgegen gebracht. Dies betrifft das gesamte Spektrum von der Babynahrung bis zu langlebigen Konsumgütern, von der häufig irreversiblen Entscheidung für eine Kranken- oder Lebensversicherung über die Auswahl des nächsten Urlaubsziels bis zur Einstellung gegenüber politischen Parteien und dem tatsächlichen Wahlverhalten.

Diese Bewertungen und Empfehlungen, Diskussionen und Kommentare (User Generated Content) von Kunden, Nichtkunden, Fans, Meinungsführern oder Trolls liefern in der Summe als Weisheit der Vielen (Wisdom of the Crowd) ein exaktes Spiegelbild der Wahrnehmung von Unternehmen, Produkten und Marken ebenso wie von politischen Parteien, Programmen und Mandatsträgern. 

Die von Artebis Research entwickelte Methodik NetRadar macht diesen Wissensschatz zugänglich und generiert auf seiner Grundlage entscheidungsrelevante Informationen für die Unternehmenskommunikation, die Früherkennung von Trends und möglichen Krisen bis hin zur Feinsteuerung von Marketing und vertriebsunterstützenden Aktionen.